Donnerstag, 20. August 2015

Sculpture aus der Ottobre

So jetzt haben meine Maschinchen und ich uns so richtig eingegroovt und holen die Versäumnisse der letzten Wochen nach. 

Heute habe ich pünktlich zum RUMS noch ein neues Top für mich fertigstellen können. Der Schnitt heißt Sculpture und ist aus der Ottobre 2/2015. Als ich die Zeitschrift das erste mal durchblätterte war das sofort mein Favorit. Ich wusste auch gleich aus welchem Stoff:

schwarzer Viskosejersey!!! Schön dünn, nicht durchsichtig, fällt schön ist... ist aber schei...e zu bügeln. 

Also der Stoff liegt hier schon lange, sagen wir mal in der Nähe meines Nähtisches (... auf ihm ist kein Platz mehr und auch die Regale darüber sind völlig überfüllt!!!)

Lange Rede- kurzer Sinn--> Ich habe Sculpture genäht in Gr. 46. Weil ich dachte, kleiner kann ich ihn immer noch machen. Jetzt bin ich ganz froh, dass das Top so weit fällt. Sonst würde ich jedes Mal beim Anziehen eher an Magerkur als Skulptur denken (lol)!


Die Beschreibung der Ottobrejaner, wie ich den Halsausschnitt annähen soll, habe ich beim besten Willen nicht verstanden. 

Nach kurzem, aber hilfreichen Telefonat mit der lieben Ringelblümchen habe ich mich dazu entschieden einen Viskosejerseystreifen, wie ein Bündchen anzunähen und die Nahtzugabe mit einem langen Gradstich abzusteppen.

Achso, die Falten des Shirts gehören eigentlich auf die andere Seite (ups)

Tut mir leid, dass das Bild nicht so mega ist (ja das ist schön ausgedrückt!). Aber das große Mäuschen war bemüht. Leider kam Papa erst nach Sonnenuntergang heim und so musste der kleine Mann ein Foto von mir im Dämmerlicht machen. Daher habe ich es jetzt in ein Schwarzweißbild bearbeitet. 



Bin ganz zufrieden mit dem Nähergebnis- Am Fotothema muss ich noch arbeiten!!!

Noch schnell gerumst.. und dann ab ins Bett mein Buch wartet.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen